Governance & Strategy Audit

Zielsetzung:

Teilnehmer des Certified Governance & Strategy Auditor (CG&SA) Zertifikatsprogramm sind in der Lage grundlegende Strategiekonzepte analysieren zu können. Dabei können Sie über die wesentlichen Punkte inhaltlich und methodisch auf Augenhöhe diskutieren sowie Verständnis für die eigene revisorische Position beim geprüften Gegenüber erzeugen. Durch die vermittelten strategischen Kenntnisse und das dazugehörige Strategievokabular sind die Trainingsteilnehmer befähigt erarbeitete Prüfungserkenntnisse zielorientiert zu kommunizieren. Das Programm behandelt insbesondere auch die regulatorischen Prüfungs-Herausforderungen entsprechen der MaRisk AT 4.2 sowie die Prüfungshinweise entsprechend dem IIA Performance Standard 2120 sowie dem Practice Advisory 2120-3: Internal Audit Coverage of Risks to Achieving Strategic Objectives.

Modul 1

Um zukünftig moderne Prüfungsdienstleistungen im Sinne des Governance Audit, des Company Level Control Audit, des Management Audit oder des Strategy Audit erbringen zu können und damit die Revisoren vorausschauend für die prüferische Zukunft fit zu machen, ist es notwendig Ihnen eine geeignete Ausbildung in strategischen Methoden und Werkzeugen an die Hand zu geben. Damit ein Prüfer in naher Zukunft in den zuvor genannten Themengebieten in der Lage ist, auf Augenhöhe auch zu prüfen.

Unter der Prämisse, dass zukünftig die Compliance Abteilungen Stück für Stück im Rahmen der modernen Definition „Überprüfung der Geschäftsprozesse in Übereinstimmung mit internen und externen Regularien“ sich verstärkt originären Revisionsprüfungsthemen der Ordnungsmäßigkeit auch annehmen werden, besteht für vorausschauende Revisionen unter strategischer Weiterentwicklungssicht kein Zweifel „es gibt nur nach oben Luft“. D.h. bei hochqualifizierten Prüfungsdienstleistungen lässt sich auch zukünftig weiterhin Mehrwert bei den Executive Management Adressaten der Internen Revision erzeugen. Um jedoch einerseits mit den dazugehörigen Unternehmensbereichen adäquat diskutieren zu können sowie andererseits effektiv die Prüfung der Geschäfts‐ und Risikostrategie, der Strategieentstehungsprozesse oder der Governance Prozesse im Unternehmen durchzuführen, bedarf es einem fundierten Strategie‐Know‐how.

Modul‐Dauer: 2 Tage
Kosten: 890,‐ € zzgl. USt. pro Seminartag

Modul 2

Das Bild der prüferisch‐strategischen Raumdeckung visualisiert die praktische sowie konzeptionelle Fähigkeit des Prüfers nach Teilnahme des Strategie‐Trainings. Die Teilnehmer sind in Anschluss an das Training in der Lage sich auf Augenhöhe in heutige Strategiekonzepte vertieft hineinzudenken und in Gesprächen spielerisch mit ihrem Gegenüber variabel über unterschiedlichste Strategie‐Sachverhalte diskutieren zu können. Dabei ist der Teilnehmer stets in der Lage einerseits kurze Schritte auf den Gesprächsadressaten zu zumachen oder andererseits sprunghaft dem Management Adressaten in dessen Konzepten und Überlegungen zu folgen. Zugleich werden die Revisoren befähigt die geprüften Stabsabteilungen und Manager in ihren geschäfts‐ und risikostrategischen Ausrichtungen der Geschäftsfelder oder der dazugehörigen Produkt‐strategien zu „challengen“.

Damit sind die Revisoren bereit in der Kombination mit den richtigen prüfungsmethodischen Trainings, wie z.B. „Strategieumsetzungsprüfung, Governance Audit der Geschäfts‐ und Risikostrategie“, die bevorstehenden strategischen Weiterentwicklungen der Internen Revision und den dazugehörigen Revisionsdienstleistungen aktiv begleiten zu können. Mit der kritischen Masse an strategisch ausgebildeten Revisoren ist Ihr Revisionsbereich somit in der Lage, die eigene Zukunft selbst und aus eigener Kraft zu gestalten sowie damit verbunden auch zukünftig einen erweiterten Mehrwert im Vergleich zu anderen risikoorientierten Stabsabteilungen zu erbringen: Internal Audit Value Added Services als Audit Excellence Group Initiative.

Modul‐Dauer: 2 Tage
Kosten: 890,‐ € zzgl. USt. pro Seminartag

Modul 3

Im Sinne einer zielgerichteten Unternehmens‐ bzw. Gesamtbanksteuerung werden langfristige Ziele und Wege zur Erreichung dieser in Strategien verankert. Kernstück ist die Geschäftsstrategie, welche sich in den meisten Unternehmen nach strategischen Geschäftsfeldern (SGFs) gliedert. Die Entwicklung von Strategien liegt in der originären Verantwortung des Vorstandes. Da die meisten Geschäftsaktivitäten mit dem Eingehen von Risiken verbunden sind, sind auch für den Umgang mit diesen entsprechende strategische Ausrichtungen notwendig.

Nach den MaRisk hat die Geschäftsleitung eine nachhaltige Geschäftsstrategie festzulegen, in der die Ziele des Instituts sowie die Maßnahmen zur Erreichung dieser Ziele dargestellt werden. Diese stecken die Eckpunkte für die operative Planung ab. Sie müssen daher so konkret formuliert sein, dass sie plausibel in die operative Unternehmensplanung überführt werden können. In der Risikostrategie, die aus der Geschäftsstrategie abzuleiten ist, sind insbesondere Risikokonzentrationen sowie Ertragskonzentrationen zu berücksichtigen. Dies setzt voraus, dass die Unternehmen bzw. Institute ihre Erfolgsquellen voneinander abgrenzen und diese quantifizieren können (u.a. im Hinblick auf den Konditionen‐ und den Zinsstrukturbeitrag).

Die Geschäftsleitung hat einen Strategieprozess einzurichten, der sich insbesondere auf die Prozessschritte Planung, Umsetzung, Beurteilung und Anpassung der Strategien erstreckt. Für die Zwecke der Beurteilung sind die in den Strategien niedergelegten Ziele so zu formulieren, dass eine sinnvolle Überprüfung der Zielerreichung möglich ist. Die Ursachen für etwaige Abweichungen sind prüferisch zu analysieren. Aus Revisionssicht rückt der Prozess der Unternehmensteuerung in den Fokus der aufsichtsrechtlichen Überwachung. Die in den vergangenen Jahren geführten Diskussionen um die Geschäftsmodelle von Kreditinstituten haben damit auch die Bankenaufsicht erreicht. Obwohl die Aufsicht stets deutlich hervorhebt, dass eine inhaltliche Beurteilung der Geschäftsstrategie nicht Gegenstand bankaufsichtlichen Handelns ist, geht von den Neuregelungen ein starker Impuls auf die Weiterentwicklung des Unternehmensplanungs‐ und Steuerungsprozesses aus.

Modul‐Dauer: 2 Tage
Kosten: 890,‐ € zzgl. USt. pro Seminartag

Management Trainer

ARC Institute

Über das ARC-Institute

Das ARC-Institute liefert mit dem Audit Research Center wichtige Impulse zur Weiterentwicklung der Revisionsbranche. Der Zielfokus richtet sich auf die Vernetzung zwischen Wissenschaft und Praxis. Dabei steht die Weiter- und Neuentwicklung in Kooperation mit Revisoren, Unternehmen und Verbänden im Fokus, um die Praxisnähe zu erhalten und implementierungsfähige Methoden, Tools sowie Konzepte zu entwickeln. Die im Dialog mit Branchenexperten erarbeiteten Ergebnisse dienen der Praxis heute als Leitfaden und Adaptionsmöglichkeiten, um den Gesamtnutzen des Unternehmens langfristig und nachhaltig mit einer innovativen Revisionsarbeit steigern zu können.

Im Sinne des Thought Leadership Gedankens steht das ARC Institute mit dem Audit Research Centerfür Themenführerschaft und Vorausdenken im Bereich Interne Revision.

Gegenwärtig unterstützt das ARC Institute im Rahmen von Forschungs-, Beratungs- und Personalentwick-lungsprojekten nicht nur führende supranationale Institutionen, sondern auch zahlreiche börsennotierte Unternehmen in den drei deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz.

Dr. Dominik Förschler

Dr. Dominik Foerschler
PhD, M.A. Banking & Finance, CIA, CRMA, Quality Assessor

Erfahrung ist unersetzbar. Mehr als 2100 Trainings- und Beratungstage in Zusammenarbeit mit mehr als 190 Unternehmen zeichnen den erfolgreichen Weg von Dr. Dominik Förschler aus. Darunter zahlreiche börsennotierte Unternehmen, supranationale Institutionen wie Zentralbanken, Kreditinstitute sowie zugleich namhafte Sparkassen und erfolgreiche Unternehmensrevisionen aus Industrie und Handel. Das Audit Research Center konzentriert sich unter seiner Leitung auf die Themen, die als Hebel einen wesentlichen Einfluss auf die Leistung Ihrer Revision haben. Dabei ist der Anspruch die Leistungsfähigkeit der unterstützten Revisionen nachhaltig zu verbessern.

Im Sinne des Thought Leadership Gedankens steht das ARC Institute für Themenführerschaft und Vorausdenken im Bereich Interne Revision.


Since heading the Audit Research Center | ARC Institute, responsible for three operational audit and risk advisory teams, Dominik Foerschler developed a new product portfolio strategy based on his Integrated Audit Risk Centric Approach® and a comprehensive CMMi audit approach.

After joining the business school initially as executive assistant to the president, Dominik Foerschler subsequently built up the “Governance & Audit” section, consisting of the four main pillars: Internal & External Audit, Banking Supervision, Corporate Governance and Fraud Investigation. He established the “Audit Challenge” leadership conference series as an audit methodology conference for the three German-speaking countries Germany, Austria and Switzerland.

Previously, Dominik Foerschler launched his career in the financial services sector as a member of Deutsche Bank Group AG’s corporate center talent group. There, he worked in several business areas worldwide [Retail Banking, Asset Management, Corporate Investment Banking, a subsequent cooperation project with Canadian Imperial Bank of Commerce (CIBC), Bond Trading TSE Toronto, Management Information system CIBC Ontario, CBOT Chicago, Deutsche Bank AG, Inhouse Consulting Europe]. In conjunction with a restructuring of the global internal audit function, he joined the corporate center group audit team. After being part of the reorganization team for the IAA, he was a senior audit team leader and project methodology leader in the chief of staff’s group audit team.

Key skills include

  • Audit Executive Coaching
  • Executive Training for Board Members
  • Integrated Audit Risk Centric Approach® (IARCA) [originator]
  • HiANCA – Brain Research Audit Methodology®
  • Senior Expert for European Banking Regulation
  • Systemic Coaching Expert

Language Skills

  • German native speaker
  • English business fluent
  • Spanish business fluent
  • French very good
  • Russian good

Further Roles & Responsibilities

  • Chairman of the Audit Challenge Conference Board
  • Executive Facilitator of the Audit Excellence Group
  • Chairman of the Audit Innovation Award Jury
  • Executive Facilitator of the Audit Excellence Group
  • Chief Editor till 2015 of double blind journal >Audit, Risk, Compliance<, Bankverlag Köln
  • Publisher of the book series “Internal Audit Strategy”
  • Vice President of the German Association of Business Economists

Jetzt anmelden

1.780,00

Auswahl zurücksetzen

Übersicht

Termine und Veranstaltungsorte

Modul I:
06. / 07.  Juni 2019
09:00 bis 17:00 Uhr

ARC TrainingsCenter
Zeil 111
60313 Frankfurt am Main

Dauer

2 Tage [16 CPE ~ IIA Standards]

Teilnahmebedingungen & Preis

Jeder Teilnehmertag kostet 890,- Euro zzgl. gesetzlicher USt. bei Einzelbuchung der Module. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung. Bitte zahlen Sie die Teilnehmergebühr direkt nach Erhalt der Rechnung. Die Teilnehmergebühr versteht sich zzgl. 19 % MwSt. Der Preis beinhaltet die Teilnahme an den Vorträgen der jeweils gebuchten Veranstaltung, Kaffeepausen sowie Seminarunterlagen.

Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Methodik

Interaktiver Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Fallstudien, Reflexion

Jetzt anmelden

1.780,00

Auswahl zurücksetzen