Zins- und Währungsderivate

Zins- und FX-Swaps, Optionen, Futures

Zielsetzung:

In diesem Online-Seminar lernen Sie schrittweise alle relevanten Daten für das Pricing und Risikomanagement von plain vanilla und komplexen Zins- und Währungsswaps kennen. Dabei werden in Abhängigkeit von historischen Zins- und Währungsentwicklungen mittels Bloomberg Professional®service Barwertveränderungen simuliert und Horizon Return Analysen bei unterschiedlichen zukünftigen Zinsszenarien ausgewertet.

So erlangen Sie vertiefende Kenntnisse über die Einsatzmöglichkeiten von Swaps im Portfoliomanagement (Sensitivitätssteuerung von Bond-Positionen), in der Zinsbuchsteuerung sowie bei Absicherungs- und Optimierungsstrategien.
Hauptaugenmerk wird ebenso auf die Prüfung der Marktgerechtigkeit der Swapstrukturen und die Vorgehensweise bei einem Close Out gelegt.
Darüber hinaus lernen Sie die Analyse- und Bewertungsmethoden von komplexe(re)n Swapstrukturen wie Forward Start, Step up / down, Amortizing / Accreting, CMS sowie Swaptions, Caps & Floors kennen.

Der Einsatz des Informationssystems Bloomberg Professional®service durch den Referenten gewährleistet besonderen Praxisbezug.

Inhaltliche Bausteine:

Grundlagen, Definitionen und Charakteristika des Swap-Marktes

  • Symmetrische und asymmetrische Zinsderivate:
    Einsatzmöglichkeiten: Risikovermeidung, Risikosteuerung und Nutzenmaximierung,
    Symmetrische und Asymmetrische Risikoprofile durch den Einsatz von Derivaten,
    Finanzmathematische Grundlagen: Barwert, Diskontierung von Zahlungsströmen, Renditen, Spot Rates, Forward Rates und Sensitivitäten,
    Vor- und Nachteile der Sensitivitätssteuerung mittels Spot- und Termintransaktionen
  • Grundlagen und Charakteristika von Financial Swaps:
    Überblick, Einteilung und generelle Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Arten von Swaps,
    Charakteristika, Definitionen und Jargon des Swapmarktes,
    Unterscheidung Par Swap Curve, Spot Rate Curve und Forward Curve,
    Definition und Funktionsweise von FRA’s (Mini-Swap)

Zinsswaps: Preisfindung, Simulation und Absicherungsstrategien verstehen

  • Aufbau und Konstruktion einer Bewertungskurve für Zinsswaps:
    Par Swap Curve als Basis für das Pricing von IRS,
    Bootstrapping der Zero (Spot) Curve aus der Par Swap Curve,
    Woher bezieht man die erforderlichen Daten aus Bloomberg Professional® service?
    Aufbau einer Swap Curve vs. 6M Euribor / 3M Euribor / Eonia
  • „Post-Crisis-Pricing“: Berücksichtigung der Neuerungen nach der Finanzkrise:
    Dual Curve Stripping und OIS-Discounting
  • Bond / Floater und Forward-Methode zur Bewertung von Zinsswaps:
    Par Coupon als geometrisches Mittel der FRA‘s
  • Prüfung der Marktgerechtigkeit von Zinsswaps:
    Differenzierung Standardgeschäfte / Nicht-Standardgeschäfte,
    Differenzierung Abschluss von Neugeschäften / Auflösung von Bestandsgeschäften,
    Festlegung von Bandbreiten für Abwicklung und Kontrolle
  • Ermittlung und Interpretation der Sensitivitäten DV01 und Gamma
  • Barwertsimulationen und Horizontanalysen anhand unterschiedlicher Zinsszenarien
  • Closeout und Glattstellung (Marktgerechtigkeitsprüfung) von Swaps
  • Praxisbeispiele für den Einsatz von einfachen und komplexen Zinsswaps:
    Absicherung und Sensitivitätssteuerung eines Bonds und Bond Portfolios
  • Komplexere Swapstrukturen:
    Forward Starting Swap,
    Step up / Step down Swap,
    Amortizing / Accreting / Roller Coaster Swap,
    Libor in Arrears Swap (LIAR),
    Constant Maturity Swap (CMS)
  • Pricing und Einsatzgebiete von Asset Swaps – Ermittlung von Euribor Spreads

Zinsoptionen: Swaptions, Caps & Floors

  • Grundlagen von Optionen und Fachtermini des Optionshandels
  • Einsatzgebiete und Spezifikationen von OTC-Zinsoptionen
  • Swapsätze als Bewertungskurve für das Pricing von Swaptions, Caps & Floors
  • Risikomanagement mit Swaptions, Caps & Floors:
    Einsatzgebiete und Spezifikationen von OTC-Zinsoptionen (Swaptions, Caps & Floors),
    Swapsätze als Bewertungskurve für das Pricing von Swaptions, Caps & Floors,
    Stripping eines Caps / Floors in einzelne Caplets / Floorlets,
    PC-Simulation: Fair Value Betrachtung und Interpretation der Sensitivitäten (PVBP, Greeks)

Bondfutures im Risikomanagement 

  • Grundlegende Prinzipien zur Bewertung von Termingeschäften und Financial Futures
  • Kontraktspezifikationen und Handelsusancen von Bondfutures an der EUREX:
    Euro-Schatz, Euro-Bobl, Euro-Bund und Euro-Buxl-Futures,
    Preisbildung von Bondfutures, Ermittlung der CTD und Preisfaktoren-Analyse,
    Praxisbeispiele zu Cash & Carry Arbitrage und Reverse Cash & Carry Arbitrage, Basiskonvergenz,
    Gross, Carry und Value Basis, Implied Repo Rate
  • Wie funktioniert die Absicherung mit Bondfutures?
    Fünf grundlegende Methoden zum Bilden des Hedge Ratio,
    Fallstudie: Hedging unter Berücksichtigung des Yield Beta

FX-Derivate: Preisfindung, Simulation und Absicherungsstrategien verstehen

  • Devisenkassageschäft (FX-Spot):
    Valutierung von Kassageschäften, Währungscodes,
    Quotierungsvarianten und Cross Rates
  • Devisentermingeschäft (FX-Forward):
    Terminpreisberechnung und Quotierung von Swap-Punkten,
    Broken Dates und Forward / Forward-Geschäfte
  • Devisenswap (FX-Swap)
  • Währungsswap (Cross Currency Swap):
    Float vs Fix / Fix vs Fix / Float vs Float,
    Cross Currency Basis Swap
  • Devisenoption (FX-Option):
    Implizite Vola-Matrix und Smile-Analyse
  • Einsatz und Risikomanagement mit FX-Derivaten im modernen Fixed-Income Management

Referenten

Christian Karl

Christian Karl

  • Acht Jahre Fixed-Income Fondsmanager bei Pioneer Investments Austria und Constantia Privatbank
  • Seit 1992 selbständiger Seminartrainer und Berater für Kreditinstitute, KVGs und Bankenaufsicht und seit 2002 Partner von 1 Plus i Consulting GmbH
  • Experte zur Bewertung und Risikomessung von Finanzinstrumenten, im Speziellen Fixed Income Analyse & Portfolio Management, Zins-, FX- und Kreditderivate und Strukturierte Finanzprodukte
  • Dozent bei VÖB Academy of Finance Bonn und Frankfurt School of Finance
  • 2.300 Seminartage mit 6.800 Teilnehmern in 26 Jahren
  • Professioneller User des Informationssystems Bloomberg Professional® service
  • Seit 2017 Gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Derivative Finanzprodukte

Anmeldung

1.799,00

Übersicht

Termine und Veranstaltungsorte

20.04.2020 bis 22.04.2020
jeweils
09:30-17:00 Uhr
(Online Seminar)

Dauer

3 Tage [21 CPE ~ IIA Standards]

Code-Sharing Seminar

Anbieter:
VÖB-Service GmbH
Co-Veranstalter:
ARC Institute

Methodik

Interaktiver Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Fallstudien, Reflexion

Teilnahmebedingungen und Preis

Die Teilnahmegebühr beträgt 1.799,00 EUR und ist umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG.

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung. Bitte zahlen Sie die Teilnehmergebühr direkt nach Erhalt der Rechnung. Der Preis beinhaltet die Teilnahme an den Vorträgen der jeweils gebuchten Veranstaltung, Kaffeepausen sowie Seminarunterlagen.Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Anmeldung

1.799,00