Kredite und Sicherheiten in der Unternehmensinsolvenz

Zielsetzung:

Die Grundzüge des Kredit- und Sicherheitenrechts im Zusammenhang mit einer Unternehmensinsolvenz werden in unserem Seminar dargestellt. Wir behandeln die relevanten Themen von der Vertragserstellung vor der Insolvenz bis hin zur Kreditgewährung in der Insolvenz.

Sie erhalten konkrete Handlungsempfehlungen von der Kreditvertragserstellung bis hin zur Sicherheitenbestellung. Damit erlangen Sie Rechtssicherheit im Umgang mit den in der Praxis üblichen Vertragstypen bei Problemkrediten sowie einen Überblick über die neue Rechtslage.

Inhaltliche Bausteine:

  • Grundsätzliche Überlegungen zur Vertragsgestaltung im Hinblick auf die im eröffneten Verfahren auftretenden Risiken
  • Kreditgewährung nach Insolvenzantragstellung bzw. nach Insolvenzeröffnung (echter und unechter Massekredit)
  • Auswirkungen der Insolvenzeröffnung auf die zur Verfügung stehenden Kreditsicherheiten
  • Kreditsicherheiten in der Insolvenz (Aus- und Absonderungsrechte, Insolvenzmasse, relevante Gesetzesänderungen wie ESUG und MoMiG)
  • Wirksamkeitsfragen bei Sicherheitenbestellung (Gläubigerbenachteiligung, unentgeltliche Rechtshandlungen, Nachbesicherungsproblematik, Gesellschafterdarlehen im Nachrang und Gesetzesänderungen wie z. B. MoMiG)
  • Risikoeinschätzung in Bezug auf die Kreditgewährung an den schwachen bzw. starken Insolvenzverwalter und an den endgültigen Insolvenzverwalter
  • Grundsätze bei Finanzierungen zur Vorbereitung einer Ausproduktion und zur Vorbereitung einer übertragenden Sanierung

Teilnehmerkreis

Sie profitieren als Fach- oder Führungskraft im Firmenkundengeschäft Marktfolge, in der Sanierungs-, Rechts- und Abwicklungsabteilung.

Referenten

Thomas Wuschek

Thomas Wuschek

Thomas Wuschek, Jurist, MBA, Bankkaufmann, ist seit vielen Jahren im Kreditgeschäft tätig. Bei der BAG Bankaktiengesellschaft, dem Spezialinstitut für Problemkredite der Volks- und Raiffeisenbanken, war er als Leiter Sanierung und Kreditsachbearbeitung verantwortlich für die bundesweite Betreuung von Großsanierungsfällen und begleitet in diesem Kontext auch den gesamten Sanierungsprozess von der Engagementübergabe, Sicherheitencheck bis hin zur Mitarbeit in vorläufigen Gläubigerausschüssen.
Er ist Autor zahlreicher Publikationen in Fachzeitschriften und hat zu dem Themenkomplex “Vertragsgestaltung bei Problemkrediten” vor Kurzem die zweite Auflage seines Fachbuchs veröffentlicht.

ARC Institute

Über das ARC-Institute

Das ARC-Institute liefert mit dem Audit Research Center wichtige Impulse zur Weiterentwicklung der Revisionsbranche. Der Zielfokus richtet sich auf die Vernetzung zwischen Wissenschaft und Praxis. Dabei steht die Weiter- und Neuentwicklung in Kooperation mit Revisoren, Unternehmen und Verbänden im Fokus, um die Praxisnähe zu erhalten und implementierungsfähige Methoden, Tools sowie Konzepte zu entwickeln. Die im Dialog mit Branchenexperten erarbeiteten Ergebnisse dienen der Praxis heute als Leitfaden und Adaptionsmöglichkeiten, um den Gesamtnutzen des Unternehmens langfristig und nachhaltig mit einer innovativen Revisionsarbeit steigern zu können.

Im Sinne des Thought Leadership Gedankens steht das ARC Institute mit dem Audit Research Centerfür Themenführerschaft und Vorausdenken im Bereich Interne Revision.

Gegenwärtig unterstützt das ARC Institute im Rahmen von Forschungs-, Beratungs- und Personalentwick-lungsprojekten nicht nur führende supranationale Institutionen, sondern auch zahlreiche börsennotierte Unternehmen in den drei deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz.

Anmeldung

830,00

Auswahl zurücksetzen

Übersicht

Termine und Veranstaltungsorte

19.06.2020, 09:30-17:00
Bonn

20.11.2020, 09:30-17:00
Frankfurt a.M.

Dauer

1 Tag [7 CPE ~ IIA Standards]

Code-Sharing Seminar

Anbieter:
VÖB-Service GmbH
Co-Veranstalter:
ARC Institute

Methodik

Interaktiver Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Fallstudien, Reflexion

Teilnahmebedingungen und Preis

Die Teilnahmegebühr beträgt 830,- Euro und ist umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung. Bitte zahlen Sie die Teilnehmergebühr direkt nach Erhalt der Rechnung. Der Preis beinhaltet die Teilnahme an den Vorträgen der jeweils gebuchten Veranstaltung, Kaffeepausen sowie Seminarunterlagen.

Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Anmeldung

830,00

Auswahl zurücksetzen