Kostenfaktor Liquiditätsrisiko

Fund Transfer Pricing in Kreditinstituten

Zielsetzung:

Die Bepreisung des Risikofaktors Liquidität nimmt für Institute eine immer wichtigere Bedeutung ein – sowohl auf ökonomischer als auch auf regulatorischer Seite.

Regulatorisch aufgrund der neuen Anforderungen der 4. MaRisk Novelle, welche eine Berücksichtigung je Institutsgröße über Verrechnungspreise bis hin zu ausgereiften Transferpreismodellen fordert.

Ökonomisch aufgrund des Kostendrucks, unter anderem resultierend aus den Basler Vorgaben, wodurch die Rentabilität der einzelnen Produkte in den Vordergrund gerückt wird.

In unserem Seminar bekommen Sie einen Einblick in das Liquiditätsrisiko als Kostenfaktor und befassen sich mit den aufsichtsrechtlichen Vorgaben an ein Transferpreissystem. Sie lernen die Festlegung der Liquiditätskostenkurve kennen und erfahren, welche Ansätze zum Pricing des Liquiditätsrisikos möglich sind.

Inhaltliche Bausteine:

  • Liquidität als eigenes Risiko: Motivation und Definition
  • Kostentreiber Basel III / CRD IV (CRR)
  • Aufsichtsrechtliche Vorgaben: 5. Novelle der MaRisk, EBA (CEBS) Liquidity Cost Benefit Allocation
  • Ermittlung der Liquiditätskostenkurve
  • Produktabhängige Verrechnungspreise: Überblick über die Bepreisung unterschiedlicher Produkte und der Liquiditätsreserve
  • Positionierung und Übernahme der Liquiditätskosten: Theoretisches Transferpreismodell, praktische Realisierung anhand Liquiditätsaccount vs. interne Geschäfte

Teilnehmerkreis

Sie profitieren als Fach- oder Führungskraft im Bereich Risikocontrolling, Treasury, Backoffice, Eigenhandel oder Revision.

Referenten

Dr. Christian Schäffler

Dr. Christian Schäffler

Schäffler, Dr. Christian, ist Prokurist der S2C GmbH. Im Vorfeld war er bei einer mittelständischen Unternehmensberatung als Partner beschäftigt und verantwortete unter anderem Themenstellungen aus dem Bereich Risikomanagement. Nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Augsburg, absolvierte er ein Ph.D.-Studium an der Frankfurt School of Finance and Management am Center of Practical Quantitative Finance. Er ist als Unternehmensberater und Seminartrainer in Banken und Versicherungen tätig.

ARC Institute

Über das ARC-Institute

Das ARC-Institute liefert mit dem Audit Research Center wichtige Impulse zur Weiterentwicklung der Revisionsbranche. Der Zielfokus richtet sich auf die Vernetzung zwischen Wissenschaft und Praxis. Dabei steht die Weiter- und Neuentwicklung in Kooperation mit Revisoren, Unternehmen und Verbänden im Fokus, um die Praxisnähe zu erhalten und implementierungsfähige Methoden, Tools sowie Konzepte zu entwickeln. Die im Dialog mit Branchenexperten erarbeiteten Ergebnisse dienen der Praxis heute als Leitfaden und Adaptionsmöglichkeiten, um den Gesamtnutzen des Unternehmens langfristig und nachhaltig mit einer innovativen Revisionsarbeit steigern zu können.

Im Sinne des Thought Leadership Gedankens steht das ARC Institute mit dem Audit Research Centerfür Themenführerschaft und Vorausdenken im Bereich Interne Revision.

Gegenwärtig unterstützt das ARC Institute im Rahmen von Forschungs-, Beratungs- und Personalentwick-lungsprojekten nicht nur führende supranationale Institutionen, sondern auch zahlreiche börsennotierte Unternehmen in den drei deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz.

Anmeldung

830,00

Auswahl zurücksetzen

Übersicht

Termine und Veranstaltungsorte

04.03.2020, 09:30-17:00
Frankfurt a.M.

30.09.2020, 09:30-17:00
Bonn

Dauer

1 Tag [7 CPE ~ IIA Standards]

Code-Sharing Seminar

Anbieter:
VÖB-Service GmbH
Co-Veranstalter:
ARC Institute

Methodik

Interaktiver Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Fallstudien, Reflexion

Teilnahmebedingungen und Preis

Die Teilnahmegebühr beträgt 830,- Euro und ist umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung. Bitte zahlen Sie die Teilnehmergebühr direkt nach Erhalt der Rechnung. Der Preis beinhaltet die Teilnahme an den Vorträgen der jeweils gebuchten Veranstaltung, Kaffeepausen sowie Seminarunterlagen.

Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Anmeldung

830,00

Auswahl zurücksetzen