Sachkundenachweis für Mitglieder von Verwaltungs- und Aufsichtsorganen nach KWG und KAGB

Zielsetzung:

Die Komplexität der Rechnungslegung und der aufsichtlichen Anforderungen an die von der BaFin / EZB beaufsichtigten Unternehmen (z. B. Kreditinstitute, Finanzdienstleister, Kapitalverwaltungsgesellschaften und Zahlungsdienste) nimmt ständig zu. Im gleichen Maße steigen auch die Anforderungen an die Tätigkeit der Aufsichtsorgane (Aufsichtsräte / Verwaltungsräte). Dies wird auch durch das zunehmende Interesse der BaFin und der EZB an deren Tätigkeit unterstrichen.

Unser Seminar beinhaltet einen Überblick über die Rechte und Pflichten der Mitglieder von Aufsichtsorganen, informiert über die Grundlagen der Rechnungslegung und aufsichtlichen Anforderungen und zielt mithilfe von Praxisbeispielen darauf ab, Mitgliedern von Aufsichtsorganen Sicherheit für die Ausübung ihrer Tätigkeit zu gewähren.

Wir bearbeiten beispielhaft aktuelle Praxisfälle. Gerne können Sie eigene Fragen und Beispiele mitbringen. Der gemeinsame Erfahrungsaustausch unterstützt den praxisbezogenen Mehrwert, den Sie aus unserem Seminar ziehen können.

Inhaltliche Bausteine:

Rahmen für die Tätigkeit von Aufsichtsräten/Verwaltungsräten

  • Die Rechtsstellung des Aufsichtsrates / Verwaltungsrates
  • Rechte und Pflichten des Aufsichtsrates / Verwaltungsrates (unter Berücksichtigung der §§ 25c, 25d KWG / Merkblatt der BaFin, Ausschussbildung, InstitutsVergV)
  • Zusammenarbeit zwischen Aufsichtsrat / Verwaltungsrat und Abschlussprüfer
  • Mittel zur Wahrnehmung der Aufgaben
  • Überwachungsfunktion
  • Materielle Anforderungen an den Aufsichtsrat / Verwaltungsrat

Rechnungslegung

  • Grundlagen der Rechnungslegung
  • Bestandteile des Jahresabschlusses
  • Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze
  • Ausgewählte Bilanzpositionen
  • Synopse IFRS / HGB
  • Kennzahlenanalyse

Besondere Funktionen gemäß MaRisk (Risikocontrolling, Compliance und Interne Revision) / Berührungspunkte zum Aufsichtsorgan

  • Risikocontrolling
  • Compliance
  • Interne Revision

Bankaufsichtsrecht im Überblick

  • Überblick über die Bankenaufsicht in Europa
  • Bankenunion (SSM, BRRD, DGSD)
  • Aufsichtsrechtlicher Überprüfungs- und Bewertungsprozess (SREP) – einschließlich Risk Governance and Appetite-Überprüfung (RIGA), Bewertung der Kapital- und Liquiditätsrisiken (ICAAP, ILAAP)

Teilnehmerkreis:

Sie profitieren als Mitglied von Aufsichts- und Verwaltungsräten von regulierten Unternehmen (Banken, Finanzdienstleister, Kapitalanlagegesellschaften etc.) einschließlich der Arbeitnehmervertreter bei mitbestimmten Unternehmen.

Referenten

Wolfgang Otte

Wolfgang Otte

Wolfgang Otte ist Rechtsanwalt und Wirtschaftsprüfer und leitet den Fachbereich Banken und Finanzdienstleister bei der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.
Spezialisierung:
– Betreuung mittelständischer und kapitalmarktorienter Bankengruppen
– Prüfung von Jahres- und Konzernabschlüssen nach HGB, IFRS und US-GAAP
– Durchführung von Sonderprüfungen
– Bankaufsichtsrechtliche Beratung (MaRisk, KWG, GwG)
– HGB, IFRS, US-GAAP Umstellungen
– Restrukturierung, Betriebswirtschaftliche Beratung von Banken
– Durchführung von Schulungen für Führungskräfte
Aktuelle Veröffentlichungen:
– 4. MaRisk-Novelle (in Bankpraktiker WIKI 2013, S. 4)
– Kapitalplanungsprozess stärkt Risikotragfähigkeitsbetrachtung (in Bankpraktiker WIKI 2013, S. 12)
– Stärkung des Risikocontrollings durch die 4. MaRisk-Novelle (Otte/Lindemann in Bankpraktiker WIKI 2013, S. 18)
– Kapitalplanung (Maaß, Marlon/Otte, Wolfgang in Revisionspraktiker 2013, S. 40)
– Prüfung der Risikotragfähigkeit aus Sicht der externen Prüfung (Otte, Wolfgang in Risikotragfähigkeit, Hrsg. Dr. Svend Reuse, 2013, Finanz Colloquium Heidelberg)
– Gesamtbanksteuerung als Bestandteil der externen Prüfung (Otte, Wolfgang in Gesamtbanksteuerung in der Praxis, Hrsg. Prof. Dr. Stefan Zeranski, vorauss. Erscheinen 4. Quartal 2013, Finanz Colloquium Heidelberg)
– Basel III und die Auswirkungen auf die Mittelstandsfinanzierung (Otte, Wolfgang in Finanzierung im Mittelstand, Fachverlag Verlagsgruppe Handelsblatt, 3-2013, S. 4)
Lars Marcel Hansen

Lars Marcel Hansen

Herr Lars Marcel Hansen verfügt über eine langjährige Berufserfahrung in der Prüfung und Beratung von Kredit- und Finanzdienstleistungsinstituten bei Big Four-Prüfungs- und Beratungsgesellschaften. Sein Erfahrungsschatz reicht von kleinen nationalen bis zu weltweit agierenden Kredit- und Finanzinstituten. Der Fokus seiner Arbeit liegt auf der Durchführung von Prüfung- und Beratungsprojekten bei nationalen und internationalen Bankgruppen mit Schwerpunkten auf Jahresabschlussprüfungen (HGB, IFRS), Risikomanagement (MaRisk), Kreditgeschäft (Retail, Wholesale, Real Estate). Daneben verantwortet er Prüfungen nach § 32 WpHG vertritt BDO gemeinsam mit Herrn Otte in den IDW Arbeitskreisen OTC Derivate und BREXIT . Herr Hansen verfügt weiterhin über umfangreiche Kenntnisse und Erfahrung im Zusammenhang mit Accounting- und Reportingprozessen sowie langjährige Erfahrungen als Qualitätssicher für Jahresabschlussprüfungen bei in- und ausländischen Mandaten. Darüber hinaus ist er als Referent bei verschiedenen Fachveranstaltungen zu bankaufsichtsrechtlichen Themen tätig.
ARC Institute

Über das ARC-Institute

Das ARC-Institute liefert mit dem Audit Research Center wichtige Impulse zur Weiterentwicklung der Revisionsbranche. Der Zielfokus richtet sich auf die Vernetzung zwischen Wissenschaft und Praxis. Dabei steht die Weiter- und Neuentwicklung in Kooperation mit Revisoren, Unternehmen und Verbänden im Fokus, um die Praxisnähe zu erhalten und implementierungsfähige Methoden, Tools sowie Konzepte zu entwickeln. Die im Dialog mit Branchenexperten erarbeiteten Ergebnisse dienen der Praxis heute als Leitfaden und Adaptionsmöglichkeiten, um den Gesamtnutzen des Unternehmens langfristig und nachhaltig mit einer innovativen Revisionsarbeit steigern zu können.

Im Sinne des Thought Leadership Gedankens steht das ARC Institute mit dem Audit Research Centerfür Themenführerschaft und Vorausdenken im Bereich Interne Revision.

Gegenwärtig unterstützt das ARC Institute im Rahmen von Forschungs-, Beratungs- und Personalentwick-lungsprojekten nicht nur führende supranationale Institutionen, sondern auch zahlreiche börsennotierte Unternehmen in den drei deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz.

Anmeldung

850,00

Auswahl zurücksetzen

Übersicht

Termine und Veranstaltungsorte

16.06.2020, 09:00-17:45 
Frankfurt a.M.

24.11.2020, 09:00-17:45 
Frankfurt a.M.

Dauer

1 Tag [7 CPE ~ IIA Standards]

Code-Sharing Seminar

Anbieter:
VÖB-Service GmbH
Co-Veranstalter:
ARC Institute

Methodik

Interaktiver Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Fallstudien, Reflexion

Teilnahmebedingungen und Preis

Die Teilnahmegebühr beträgt 850,- Euro und ist umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung. Bitte zahlen Sie die Teilnehmergebühr direkt nach Erhalt der Rechnung. Der Preis beinhaltet die Teilnahme an den Vorträgen der jeweils gebuchten Veranstaltung, Kaffeepausen sowie Seminarunterlagen.

Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Anmeldung

850,00

Auswahl zurücksetzen