Solvabilitätsregime – IRB-Ansatz

Zielsetzung:

In unserem Seminar erhalten Sie einen Überblick über die IRB-Regelungen des Solvabilitätsregimes unter Berücksichtigung der Anforderungen der CRR (Capital Requirement Regulation).

Ausgehend von den Grundlagen des Kreditrisikos werden anhand von Praxisbeispielen die Anforderungen des IRB-Ansatzes erarbeitet.

Inhaltliche Bausteine:

  • Risikoparameter eines Kredites (Exposure at Default (EAD), Probability of Default (PD), Loss given Default (LGD))
  • Basis IRB-Ansatz vs. Advanced IRB-Ansatz
  • Forderungsklassen im IRB und deren Risikogewichte
  • Sonderregelungen für Retail-Exposures
  • Änderungen durch die CRR für Bankenexposures
  • Auswirkungen des zentralen Clearings von OTC-Derivaten auf die Kapitalanforderungen
  • Berechnung der Kapitalanforderung für Adressausfallrisikopositionen im IRB
  • Kreditrisikominderungstechniken im IRB: umfassender Sicherheitenansatz sowie die Behandlung  von Garantien und hypothekarischen Sicherheiten, „alternatives“ Risikogewicht für mit Immobilien besicherte Positionen
  • Hard Test für Immobilien
  • Expected Loss / Wertberichtigungsvergleich
  • RWA-Optimierungsmöglichkeiten im IRB

Teilnehmerkreis:

Sie profitieren als Fach- oder Führungskraft in den Bereichen Meldewesen, Rechnungswesen, Controlling, Risikocontrolling und Abwicklung.

Referenten

Magister Bartle Aberer

Magister Bartle Aberer

Aberer, Bartle, Betriebswirt (Mag.), Berater und Referent im Bereich Bankenaufsichtsrecht und Kreditrisiko-Management für die SKS Group. Herr Aberer ist Spezialist für RWA-Optimierung und die RWA-optimale Strukturierung von Forderungen mit Hilfe von Verbriefungen. Über seine geschäftsführende Tätigkeit hinaus begleitet er aktuell die Strukturierung einer Term-Deal-Verbriefungstransaktion.
ARC Institute

Über das ARC-Institute

Das ARC-Institute liefert mit dem Audit Research Center wichtige Impulse zur Weiterentwicklung der Revisionsbranche. Der Zielfokus richtet sich auf die Vernetzung zwischen Wissenschaft und Praxis. Dabei steht die Weiter- und Neuentwicklung in Kooperation mit Revisoren, Unternehmen und Verbänden im Fokus, um die Praxisnähe zu erhalten und implementierungsfähige Methoden, Tools sowie Konzepte zu entwickeln. Die im Dialog mit Branchenexperten erarbeiteten Ergebnisse dienen der Praxis heute als Leitfaden und Adaptionsmöglichkeiten, um den Gesamtnutzen des Unternehmens langfristig und nachhaltig mit einer innovativen Revisionsarbeit steigern zu können.

Im Sinne des Thought Leadership Gedankens steht das ARC Institute mit dem Audit Research Centerfür Themenführerschaft und Vorausdenken im Bereich Interne Revision.

Gegenwärtig unterstützt das ARC Institute im Rahmen von Forschungs-, Beratungs- und Personalentwick-lungsprojekten nicht nur führende supranationale Institutionen, sondern auch zahlreiche börsennotierte Unternehmen in den drei deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz.

Anmeldung

900,00

Auswahl zurücksetzen

Übersicht

Termine und Veranstaltungsorte

27.03.2020, 09:30-17:00 
Frankfurt a.M.

27.11.2020, 09:30-17:00 
Frankfurt a.M.

Dauer

1 Tag [7 CPE ~ IIA Standards]

Code-Sharing Seminar

Anbieter:
VÖB-Service GmbH
Co-Veranstalter:
ARC Institute

Methodik

Interaktiver Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Fallstudien, Reflexion

Teilnahmebedingungen und Preis

Die Teilnahmegebühr beträgt 900,- Euro und ist umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung. Bitte zahlen Sie die Teilnehmergebühr direkt nach Erhalt der Rechnung. Der Preis beinhaltet die Teilnahme an den Vorträgen der jeweils gebuchten Veranstaltung, Kaffeepausen sowie Seminarunterlagen.

Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Anmeldung

900,00

Auswahl zurücksetzen