Hinweis

Garantierte Durchführung

Erfolgreich sanieren im insolvenznahen Umfeld!

Insolvenzrecht, Sanierungsmanagement, Risiken der Sanierung und Bankenhaftung

Zielsetzung:

Überschuldung oder drohende Zahlungsunfähigkeit treten auch in konjunkturell guten Phasen regelmäßig auf. Meistens lassen sich die Insolvenzrisiken bei rechtzeitiger professioneller Beratung beseitigen.

Aber liegt neben der bilanziellen auch eine rechtliche Überschuldung vor? Gibt es eine positive Fortbestehensprognose? Welche insolvenzrechtlichen Sonderfragen gibt es? Welche Haftungsrisiken gilt es von Seiten der Bank zu vermeiden? Wie wird der Sanierungsprozess erfolgreich gestaltet, moderiert und kontrolliert?

In unserem Seminar erhalten Sie einen Leitfaden zur Überschuldungsprüfung und Prüfung der Fortbestehensprognose. Sie lernen Möglichkeiten zur Beseitigung von Insolvenztatbeständen kennen und diskutieren die Anforderungen an Sanierungskonzepte nach IDW S6. Schwerpunkte sind dabei Sonderfragen zum Sanierungsmanagement sowie die Rechtsprechung zur Bankenhaftung im Sanierungsprozess.

Theorie und Praxis verknüpfen wir mithilfe einer Fallstudie.

Inhaltliche Bausteine:

  • Insolvenztatbestände
  • Bilanzielle und rechtliche Überschuldung
  • Sanierungsgutachten nach IDW S6
  • Anforderungen an Fortbestehensprognose und Sanierungskonzept / Sanierungsmanagement
  • Insolvenzanfechtungstatbestände
  • Rechtsprechung zur Bankenhaftung
  • Risiken der Banken und der Bankangestellten
  • Alternative Finanzierungskonzepte in der Krise

Teilnehmerkreis

Sie profitieren als Fach- oder Führungskraft im Kreditgeschäft, besonders in der Sanierungsabteilung und im Kreditconsulting, sowie als Mitarbeiter der Rechtsabteilung mit Schwerpunkt im Insolvenzrecht.

Referenten

Dr. rer. pol. Herbert Zimmermann

Dr. rer. pol. Herbert Zimmermann

Zimmermann, Dr. rer. pol. Herbert, Dipl.-Kfm., war 8 Jahre bei der Volkswagen AG (Koordinator des China-Projektes), 12 Jahre Geschäftsführer verschiedener Gesellschaften der Preussag AG.
Seit 1997 Unternehmensberater; Geschäftsführender Gesellschafter der ZUB mit den Schwerpunkten: branchenunabhängige Sanierungsberatung, Interimsmanagement, Aufdeckung von Wirtschaftskriminalität, Branchenberatung Eisen- und Nichteisenmetalle, Gießereien, Stahl- und NE-Metallhandel, Heizung- und Sanitärgroßhandel, Automobilherstellung und -handel.

Dr. jur. Manfred Voss M.R.F.

Dr. jur. Manfred Voss M.R.F.

Dr. jur. Manfred Voss M. R. F., seit 1998 selbstständig als Rechtsanwalt, seit 1999 Fachanwalt für Steuerrecht. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt seit 2001 im Sanierungs- und Insolvenzrecht.

ARC Institute

Über das ARC-Institute

Das ARC-Institute liefert mit dem Audit Research Center wichtige Impulse zur Weiterentwicklung der Revisionsbranche. Der Zielfokus richtet sich auf die Vernetzung zwischen Wissenschaft und Praxis. Dabei steht die Weiter- und Neuentwicklung in Kooperation mit Revisoren, Unternehmen und Verbänden im Fokus, um die Praxisnähe zu erhalten und implementierungsfähige Methoden, Tools sowie Konzepte zu entwickeln. Die im Dialog mit Branchenexperten erarbeiteten Ergebnisse dienen der Praxis heute als Leitfaden und Adaptionsmöglichkeiten, um den Gesamtnutzen des Unternehmens langfristig und nachhaltig mit einer innovativen Revisionsarbeit steigern zu können.

Im Sinne des Thought Leadership Gedankens steht das ARC Institute mit dem Audit Research Centerfür Themenführerschaft und Vorausdenken im Bereich Interne Revision.

Gegenwärtig unterstützt das ARC Institute im Rahmen von Forschungs-, Beratungs- und Personalentwick-lungsprojekten nicht nur führende supranationale Institutionen, sondern auch zahlreiche börsennotierte Unternehmen in den drei deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz.

Anmeldung

1.320,00

Auswahl zurücksetzen

Übersicht

Termine und Veranstaltungsorte

23./24.09.2019
ARC TrainingsCenter
Zeil 111, Frankfurt am Main

16.03.2020 – 17.03.2020
Frankfurt a.M.

07.09.2020 – 08.09.2020
Bonn

Dauer

2 Tage [14 CPE ~ IIA Standards]

Code-Sharing Seminar

Anbieter:
VÖB-Service GmbH
Co-Veranstalter:
ARC Institute

Methodik

Interaktiver Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Fallstudien, Reflexion

Teilnahmebedingungen und Preis

Die Teilnahmegebühr beträgt 1.340,- Euro und ist umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung. Bitte zahlen Sie die Teilnehmergebühr direkt nach Erhalt der Rechnung. Der Preis beinhaltet die Teilnahme an den Vorträgen der jeweils gebuchten Veranstaltung, Kaffeepausen sowie Seminarunterlagen.

Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Anmeldung

1.320,00

Auswahl zurücksetzen