Collateral Management

Ansätze für ein modernes Collateral Management

Zielsetzung:

In diesem Seminar werden die aktuellen Collateral-Formen für Repo-, Leihegeschäfte sowie Derivate vorgestellt. Anschließend wird der Besicherungsprozess aufgezeigt, die involvierten Parteien/Abteilungen und deren jeweiligen Aufgaben angesprochen. Anschließend werden die Methoden der Berechnung des Collateralbedarfs vorgestellt und Optimierungsmöglichkeiten erschlossen.

Inhaltliche Bausteine:

  • Collateral Management
  • Derivate
  • Repo
  • Leihe
  • Besicherung

Teilnehmerkreis

Sie profitieren als neuer Mitarbeiter im Bereich Collateral Management; als Fach- oder Führungskraft im Collateral Management, der sich fortbilden will sowie im Risikomanagements, der sich mit Besicherung von Derivaten/Repo/Leihen befasst.

Referenten

Hendryk Braun

Hendryk Braun

Hendryk Braun ist geschäftsführender Partner der 1 PLUS i GmbH. Die zentralen Schwerpunkte seiner langjährigen Beratertätigkeit liegen in der Optimierung von Handels- und Treasuryprozessen unter Berücksichtigung bankaufsichtsrechtlicher Fragestellungen. In den letzten Jahren beschäftigte er sich hauptsächlich mit diversen Aspekten der EMIR – u. a. dem zentralen Clearing, der Transaktionsregistermeldung und den Techniken zur Risikominderung. Aktuelle Beratungsschwerpunkte liegen in der Umsetzung der MiFID II / MiFIR. Zudem ist Hendryk Braun als Seminartrainer im Einsatz, publiziert Fachartikel in Büchern und Zeitschriften und ist u. a. Mitherausgeber des Handbuchs “Treasury” und des Praktiker-Handbuchs “Asset-Backed-Securities und Kreditderivate”.

Dr. Jochen Klement

Dr. Jochen Klement

Dr. Jochen Klement ist geschäftsführender Partner der 1 PLUS i GmbH. Nach Beendigung des Studiums war er zunächst bei einer mittelständischen Unternehmensberatung als Senior Consultant beschäftigt. Seine Schwerpunkte lagen auf der Darstellung und Bewertung von Derivaten, der Quantifizierung von Vorleistungs- und Abwicklungsrisiken, der Quantifizierung von Zinsänderungsrisiken nach Ertrags- und Barwertmethode, der aufsichtsrechtlichen Abbildung strukturierter Produkte und der Durchführung von Basel-II-Vorschaurechnungen (Quantitative Impact Studies). Im Jahr 2005 wechselte er zur 1 PLUS i GmbH. Zentrale Themen im Rahmen der Beratungstätigkeit sind hierbei alle Fragestellungen des Risikomanagements, der Gesamtbanksteuerung und des Aufsichtsrechts. Die Schwerpunkte der Projektarbeit liegen insbesondere in den Bereichen Marktrisiken, Liquiditätsrisiken, Adressausfallrisiken, Basel-III-Parameterschätzungen, der ökonomischen Limitsteuerung unter Return-on-Risk-Gesichtspunkten, der Einführung von Handelssystemen und der (prototypischen) Implementierung der erarbeiteten Konzepte. Zudem ist Herr Dr. Klement als Referent für die oben genannten Themenschwerpunkte tätig.

ARC Institute

Über das ARC-Institute

Das ARC-Institute liefert mit dem Audit Research Center wichtige Impulse zur Weiterentwicklung der Revisionsbranche. Der Zielfokus richtet sich auf die Vernetzung zwischen Wissenschaft und Praxis. Dabei steht die Weiter- und Neuentwicklung in Kooperation mit Revisoren, Unternehmen und Verbänden im Fokus, um die Praxisnähe zu erhalten und implementierungsfähige Methoden, Tools sowie Konzepte zu entwickeln. Die im Dialog mit Branchenexperten erarbeiteten Ergebnisse dienen der Praxis heute als Leitfaden und Adaptionsmöglichkeiten, um den Gesamtnutzen des Unternehmens langfristig und nachhaltig mit einer innovativen Revisionsarbeit steigern zu können.

Im Sinne des Thought Leadership Gedankens steht das ARC Institute mit dem Audit Research Centerfür Themenführerschaft und Vorausdenken im Bereich Interne Revision.

Gegenwärtig unterstützt das ARC Institute im Rahmen von Forschungs-, Beratungs- und Personalentwick-lungsprojekten nicht nur führende supranationale Institutionen, sondern auch zahlreiche börsennotierte Unternehmen in den drei deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz.

Anmeldung

830,00

Auswahl zurücksetzen

Übersicht

Termine und Veranstaltungsorte

20.03.2020, 09:30-17:00
Frankfurt a.M.

29.09.2020, 09:30-17:00
Bonn

Dauer

1 Tag [7 CPE ~ IIA Standards]

Code-Sharing Seminar

Anbieter:
VÖB-Service GmbH
Co-Veranstalter:
ARC Institute

Methodik

Interaktiver Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Fallstudien, Reflexion

Teilnahmebedingungen und Preis

Die Teilnahmegebühr beträgt 830,- Euro und ist umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung. Bitte zahlen Sie die Teilnehmergebühr direkt nach Erhalt der Rechnung. Der Preis beinhaltet die Teilnahme an den Vorträgen der jeweils gebuchten Veranstaltung, Kaffeepausen sowie Seminarunterlagen.

Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Anmeldung

830,00

Auswahl zurücksetzen