Aufsichtsrechtliche Anforderungen im Wertpapiergeschäft

Zielsetzung:

Die aufsichtsrechtlichen Vorgaben im Wertpapiergeschäft haben sich seit Januar 2018 durch MiFID II  umfangreich erweitert und entsprechende Implementierungs- und Aktualisierungsmaßnahmen in Bezug auf die aufbau- und ablauforganisatorischen Regelungen der operativen Fachbereiche erforderlich gemacht. Da die Compliance-Funktion die Angemessenheit und Wirksamkeit dieser Regelungen zu überwachen hat und bei der Implementierung beratend unterstützen soll, hat dies entsprechende Auswirkungen auf die Risikoanalyse und die daraus abzuleitenden Überwachungs- und Beratungstätigkeiten.

In unserem Seminar stellen wir neben kompakten Informationen über die aktuellen gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Regelungen auch die Lösungsvorschläge zur Anpassung der entsprechenden aufbau- und ablauforganisatorischen Regelungen vor. Das betrifft sowohl die operativen Bereiche als auch die Compliance-Funktion. Bei der Darstellung der aufsichtsrechtlichen Regelungen berücksichtigen wir auch die Level 3-Maßnahmen der ESMA.

Inhaltliche Bausteine:

  • Product Governance und Zielmarktbestimmung
  • Kostentransparenz und weitere Informationspflichten
  • Best-Execution
  • Organisationspflichten
  • Zuwendungen und Research
  • Beschwerdemanagement
  • Aktualisierungen der MaComp
  • Aktuelle Konsultationen der BaFin
  • Praxiserfahrungen und Best Practice-Hinweise aus den Prüfungen nach § 89 Abs. 1 WpHG und Umsetzungsprojekten (Compliance-Funktion, Internes Kontrollsystem im Wertpapierdienstleistungsbereich)

Teilnehmerkreis:

Sie profitieren als Fach- oder Führungskraft im Wertpapierdienstleistungsbereich, als Compliance-Beauftragter, als Mitarbeiter der Compliance-Funktion, als Interner Revisor und Mitarbeiter der Internen Revision.

Referenten

Volker Schmidt

Volker Schmidt

Schmidt, Volker, ist Leiter des Bereichs Asset Management, WpHG & Compliance im Fachbereich Financial Services einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Neben der Durchführung von Prüfungen nach § 89 Abs. 1 WpHG ist Herr Schmidt als Berater bei der Implementierung von Compliance-Management-Sytemen (WpHG und MaRisk) tätig. Herr Schmidt ist Mitglied im Investmentfachausschuss sowie im Arbeitskreis WpHG des IDW.

Erfahrungen:

  • Beratungen im Zusammenhang mit der Einrichtung der Compliance-Funktion nach MaRisk bzw. MaComp
  • Beratungen im Zusammenhang mit Internen Kontrollsystemen im Wertpapierdienstleistungsbereich
  • Prüfungen nach § 89 Abs. 1 WpHG
  • Beratungen im Bankaufsichtsrecht, insb. Risikomanagement – MaRisk
  • Sonderprüfungen nach § 44 KWG, § 88 WpHG und § 14 KAGB
  • Durchführung von Prüfungen gemäß IDW PS 951
  • Durchführung von aufsichtsrechtlichen Schulungen
ARC Institute

Über das ARC-Institute

Das ARC-Institute liefert mit dem Audit Research Center wichtige Impulse zur Weiterentwicklung der Revisionsbranche. Der Zielfokus richtet sich auf die Vernetzung zwischen Wissenschaft und Praxis. Dabei steht die Weiter- und Neuentwicklung in Kooperation mit Revisoren, Unternehmen und Verbänden im Fokus, um die Praxisnähe zu erhalten und implementierungsfähige Methoden, Tools sowie Konzepte zu entwickeln. Die im Dialog mit Branchenexperten erarbeiteten Ergebnisse dienen der Praxis heute als Leitfaden und Adaptionsmöglichkeiten, um den Gesamtnutzen des Unternehmens langfristig und nachhaltig mit einer innovativen Revisionsarbeit steigern zu können.

Im Sinne des Thought Leadership Gedankens steht das ARC Institute mit dem Audit Research Centerfür Themenführerschaft und Vorausdenken im Bereich Interne Revision.

Gegenwärtig unterstützt das ARC Institute im Rahmen von Forschungs-, Beratungs- und Personalentwick-lungsprojekten nicht nur führende supranationale Institutionen, sondern auch zahlreiche börsennotierte Unternehmen in den drei deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz.

Anmeldung

830,00

Auswahl zurücksetzen

Übersicht

Termine und Veranstaltungsorte

12.05.2020, 09:30-17:00
München

24.11.2020, 09:30-17:00
Frankfurt a.M.

Dauer

1 Tag [7 CPE ~ IIA Standards]

Code-Sharing Seminar

Anbieter:
VÖB-Service GmbH
Co-Veranstalter:
ARC Institute

Methodik

Interaktiver Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Fallstudien, Reflexion

Teilnahmebedingungen und Preis

Die Teilnahmegebühr beträgt 830,- Euro und ist umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung. Bitte zahlen Sie die Teilnehmergebühr direkt nach Erhalt der Rechnung. Der Preis beinhaltet die Teilnahme an den Vorträgen der jeweils gebuchten Veranstaltung, Kaffeepausen sowie Seminarunterlagen.

Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Anmeldung

830,00

Auswahl zurücksetzen