Post-Crisis-Marktstandards für Zinsderivate

OIS, CSA, CCP, CVA & Co. – Die Bewertungs-Praxis für Ihre Zinsswaps heute … mit Echtzeit-Anwendung von Bloomberg Professional®service

Zielsetzung:

Die „Derivatebranche stochert im Nebel“ kommentierte die Börsen-Zeitung nach der Bürgenstock-Derivatekonferenz 2013 in Genf.

Preisbestimmende Faktoren wie Credit- und Basis- sowie Funding-Spreads sind aufgrund der globalen Finanzkrisen stark in Bewegung gekommen.

Darüber hinaus beschäftigt die Bankenwelt die aufsichtsrechtlich geforderte CVA-Charge zur Berücksichtigung von Risiken aus Bonitätsverschlechterungen und die zentrale Clearing-Pflicht von außerbörslichen Derivatetransaktionen.

Alle genannten Aspekte haben die Bewertung von Zinsderivaten seit Ausbruch der Krise teilweise deutlich verändert.

Stochern Sie nicht weiter im Nebel! Verschaffen Sie sich Klarheit.

In unserem Seminar lernen Sie am Paradebeispiel Zinsswap die neue Marktpraxis „OIS-Diskontierung“ im Detail kennen und anzuwenden. Sie erhalten Kenntnis über den Aufbau einer „State of the Art“-Bewertungskurve für Zinsderivate und verschaffen sich Klarheit in der „Welt nach der Finanzkrise“ hinsichtlich Bewertung, Prüfung des marktkonformen Preises und Risikomanagements. Des Weiteren lernen Sie die Unterschiede beim Pricing mit und ohne Collateral-Vereinbarung kennen und gewinnen Einblick über zentrale Kontrahenten und deren Clearing-Prozesse.

Insgesamt erhalten Sie ein tiefgreifendes Verständnis für die Berücksichtigung von Risiken aus Bonitätsänderungen und die Funktionsweise der CVA-Charge.

Inhaltliche Bausteine:

  • Plain vanilla Zinsswap – das bedeutendste OTC-Derivat: 
    Definition, Stripping und Cashflow-Analyse, Zusammensetzung einer klassischen Bewertungskurve, Generierung der Marktdaten aus Bloomberg Professional®service, Festsatz als geometrisches Mittel der Forward Rates, Ermittlung des Par Coupon und Fair Value, Prüfung des marktkonformen Preises bei Abschluss und Close Out, Kalkulation und Interpretation der Sensitivitäten DV01 und Gamma, Barwert-Simulationen und Horizont-Analysen
  • OIS-Diskontierung – die neue Marktpraxis: 
    Entwicklung der CDS Spreads auf Banken, Basis zwischen Euribor und EONIA Swap, OIS-Markt und OIS-Indices, Bewertung von Zinsswaps unter Verwendung der OIS-Kurve anstelle der Euribor-Kurve, Aufbau einer Post-Crisis-Bewertungskurve in Bloomberg Professional®service
  • CSA – Swaps mit und ohne Collateral-Vereinbarung: 
    Besicherte und unbesicherte Kreditaufnahme, Credit Support Annex (CSA), Welches Collateral wird für den Swap Trade gestellt?, Auswahl der CSA Collateral Currency (EUR, USD, GBP, JPY), Praxis-Simulationen: Single / Dual / Triple Curve Pricing, Multi-Currency CSA Curves auf Bloomberg Professional®service
  • CCP – Zentrale Kontrahenten: 
    Grundlagen: Regulatorischer Rahmen und ökonomische Ziele, OTC-Trading und Clearing-Prozess, LCH Clearnet Margin Simulator
  • CVA – Berücksichtigung von Risiken aus Bonitätsveränderungen:
    CVA Charge – Definition Credit Valuation Adjustment, General und Specific Wrong Way Risk, Excel-Simulationen zu Standard CVA Risk Capital Charge, Bloomberg’s Counterparty Valuation Adjustment für Zinsswaps, Portfolio CVA – vom Einzelgeschäft zur Portfolio-Betrachtung

Teilnehmerkreis

Sie profitieren als Fach- oder Führungskraft im Bereich Handel, Sales, Risikomanagement bzw. Risikocontrolling, Revision oder Treasury und wenn Sie sich einen vertieften Überblick über die Neuerungen bei der Bewertung von Zinsderivaten verschaffen wollen.

Referenten

Christian Karl

Christian Karl

  • Acht Jahre Fixed-Income Fondsmanager bei Pioneer Investments Austria und Constantia Privatbank
  • Seit 1992 selbständiger Seminartrainer und Berater für Kreditinstitute, KVGs und Bankenaufsicht und seit 2002
    Partner von 1 Plus i Consulting GmbH
  • Experte zur Bewertung und Risikomessung von Finanzinstrumenten, im Speziellen Fixed Income Analyse & Portfolio Management, Zins-, FX- und Kreditderivate und Strukturierte Finanzprodukte
  • Dozent bei VÖB Academy of Finance Bonn und Frankfurt School of Finance
  • 2.300 Seminartage mit 6.800 Teilnehmern in 26 Jahren
  • Professioneller User des Informationssystems Bloomberg Professional® service
  • Seit 2017 Gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Derivative Finanzprodukte
ARC Institute

Über das ARC-Institute

Das ARC-Institute liefert mit dem Audit Research Center wichtige Impulse zur Weiterentwicklung der Revisionsbranche. Der Zielfokus richtet sich auf die Vernetzung zwischen Wissenschaft und Praxis. Dabei steht die Weiter- und Neuentwicklung in Kooperation mit Revisoren, Unternehmen und Verbänden im Fokus, um die Praxisnähe zu erhalten und implementierungsfähige Methoden, Tools sowie Konzepte zu entwickeln. Die im Dialog mit Branchenexperten erarbeiteten Ergebnisse dienen der Praxis heute als Leitfaden und Adaptionsmöglichkeiten, um den Gesamtnutzen des Unternehmens langfristig und nachhaltig mit einer innovativen Revisionsarbeit steigern zu können.

Im Sinne des Thought Leadership Gedankens steht das ARC Institute mit dem Audit Research Centerfür Themenführerschaft und Vorausdenken im Bereich Interne Revision.

Gegenwärtig unterstützt das ARC Institute im Rahmen von Forschungs-, Beratungs- und Personalentwick-lungsprojekten nicht nur führende supranationale Institutionen, sondern auch zahlreiche börsennotierte Unternehmen in den drei deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz.

Anmeldung

1.340,00

Auswahl zurücksetzen

Übersicht

Termine und Veranstaltungsorte

26.03.2020 – 27.03.2020
Bonn

21.09.2020 – 22.09.2020
Bonn

Dauer

2 Tage [14 CPE ~ IIA Standards]

Code-Sharing Seminar

Anbieter:
VÖB-Service GmbH
Co-Veranstalter:
ARC Institute

Methodik

Interaktiver Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Fallstudien, Reflexion

Teilnahmebedingungen und Preis

Die Teilnahmegebühr beträgt 1340,- Euro und ist umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung. Bitte zahlen Sie die Teilnehmergebühr direkt nach Erhalt der Rechnung. Der Preis beinhaltet die Teilnahme an den Vorträgen der jeweils gebuchten Veranstaltung, Kaffeepausen sowie Seminarunterlagen.

Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Anmeldung

1.340,00

Auswahl zurücksetzen