OTC-Derivate – Regulatorische

Grundlagen und Dokumentation in Rahmenverträgen

Zielsetzung:

Das Geschäft mit OTC-Derivaten wird mit standardisierten Rahmenverträgen dokumentiert. Unser Seminar vermittelt Ihnen den wesentlichen Inhalt der gebräuchlichen OTC-Rahmenverträge (einschließlich Besicherungsvereinbarungen) und ihre Bedeutung im Aufsichts- und Insolvenzrecht. Im Mittelpunkt stehen der deutsche Rahmenvertrag für Finanztermingeschäfte (DRV) sowie das ISDA Master Agreement, aber auch die für das Clearing von OTC-Derivaten relevanten Verträge.

EMIR, MiFIR, BRRD, CRR und weitere europäische und nationale Regelwerke bilden den aufsichtsrechtlichen Rahmen für OTC-Derivate. Diese regulatorischen Grundlagen werden im Seminar vorgestellt und mit der Vertragsdokumentation verknüpft.

Profitieren Sie von den Praxiserfahrungen der Referenten, bringen Sie Ihr Wissen auf den neuesten Stand und tauschen Sie Erfahrungen mit Referenten und anderen Seminarteilnehmern aus.

Inhaltliche Bausteine:

  • Bedeutung und Inhalt von Rahmenverträgen für OTC-Derivate
    Verhandlungen und Vertragsabschluss
    Besicherungsdokumentation (inkl. Neufassung nach EMIR)
    Clearingdokumentation inkl. Frontloading
  • Insolvenzrecht und Netting
    Regulatorische Anerkennung von Netting-Vereinbarungen
  • Aufsichtsrechtliche Grundlagen
    Clearingpflicht nach EMIR
    Handelsplatzpflicht nach MiFIR
    Umsetzung der BRRD/SAG-Anforderungen
    Weitere regulatorische Entwicklungen

Teilnehmerkreis

Sie profitieren als Fach- oder Führungskraft der Bereiche Recht, Konzernsteuerung, Backoffice, Risikocontrolling, Rechnungslegung, Revision oder Compliance und wenn Sie im Firmenkunden- und Auslandsgeschäft oder als Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Bank- und Kapitalmarktrecht tätig sind.

Referenten

Dr. Hanno Teuber

Dr. Hanno Teuber

Dr. Hanno Teuber ist seit 2002 als Rechtsanwalt zugelassen und leitet den Bereich „OTC-Derivate“ in der Rechtsabteilung der Commerzbank AG. Herr Dr. Teuber ist Mitglied im Arbeitskreis Finanztermingeschäfte des Bundesverbandes deutscher Banken, der für die (Weiter-)Entwicklung des deutschen Rahmenvertrages für Finanztermingeschäfte (DRV) zuständig ist. Herr Dr. Teuber referiert regelmäßig zu bank- und bankaufsichtsrechtlichen Themen, außerdem ist er Mitherausgeber der BKR sowie als Autor verschiedener Veröffentlichungen im Bank- und Kapitalmarktrecht (u.a. zu EMIR sowie MIFID/MIFIR) ausgewiesen.
Henrik Beneke

Henrik Beneke

Beneke, Henrik, LL.M., Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt)
ARC Institute

Über das ARC-Institute

Das ARC-Institute liefert mit dem Audit Research Center wichtige Impulse zur Weiterentwicklung der Revisionsbranche. Der Zielfokus richtet sich auf die Vernetzung zwischen Wissenschaft und Praxis. Dabei steht die Weiter- und Neuentwicklung in Kooperation mit Revisoren, Unternehmen und Verbänden im Fokus, um die Praxisnähe zu erhalten und implementierungsfähige Methoden, Tools sowie Konzepte zu entwickeln. Die im Dialog mit Branchenexperten erarbeiteten Ergebnisse dienen der Praxis heute als Leitfaden und Adaptionsmöglichkeiten, um den Gesamtnutzen des Unternehmens langfristig und nachhaltig mit einer innovativen Revisionsarbeit steigern zu können.

Im Sinne des Thought Leadership Gedankens steht das ARC Institute mit dem Audit Research Centerfür Themenführerschaft und Vorausdenken im Bereich Interne Revision.

Gegenwärtig unterstützt das ARC Institute im Rahmen von Forschungs-, Beratungs- und Personalentwick-lungsprojekten nicht nur führende supranationale Institutionen, sondern auch zahlreiche börsennotierte Unternehmen in den drei deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz.

Anmeldung

830,00

Auswahl zurücksetzen

Übersicht

Termine und Veranstaltungsorte

12.03.2020, 09:30-17:00
Bonn

24.11.2020, 09:30-17:00
Frankfurt a.M.

Dauer

1 Tag [7 CPE ~ IIA Standards]

Code-Sharing Seminar

Anbieter:
VÖB-Service GmbH
Co-Veranstalter:
ARC Institute

Methodik

Interaktiver Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Fallstudien, Reflexion

Teilnahmebedingungen und Preis

Die Teilnahmegebühr beträgt 830,- Euro und ist umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung. Bitte zahlen Sie die Teilnehmergebühr direkt nach Erhalt der Rechnung. Der Preis beinhaltet die Teilnahme an den Vorträgen der jeweils gebuchten Veranstaltung, Kaffeepausen sowie Seminarunterlagen.

Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Anmeldung

830,00

Auswahl zurücksetzen