Besseres Zeit Management auf Basis neuester Gehirnforschungsergebnisse

– Effizient und produktiv arbeiten auf Basis der neuesten Erkenntnisse der Gehirnforschung –

Zielsetzung

Kennen Sie das? Der Tag hat einfach zu wenig Stunden? Meist gelingt es irgendwie, alle Bälle in der Luft zu halten. Doch so richtig zufrieden sind Sie nicht mit sich. In diesem spezialisierten Workshop erhalten Sie als Teilnehmer einen kompakten und umfassenden Überblick über innovative Erfolgsbausteine für effizientes und produktives Arbeiten im digitalen Zeitalter.

Das Audit Research Center Team zeigt Ihnen auf Basis der neuesten Ergebnisse aus der Gehirnforschung, wie Sie Ihren Tag optimal strukturieren können. Das Training zeigt Ihnen entlang eines bildhaften Tagesablauf, wie Sie die Leistungsfähigkeit Ihres Gehirn vollständig nutzen können und damit insgesamt Ihren Berufsalltag erleichtern sowie Ihr Zeitmanagement wesentlich verbessern können. Unser Arbeitsalltag fordert uns und unserem Gehirn oftmals Höchstleistungen ab. Dabei blockieren oder überlasten wir unsere Gehirnkapazität, was im weiteren Verlauf oftmals zu Frust führt über die eigene Produktivität. Lernen Sie eingebettet in die spezifischen Revisionsprozesse, wie Sie Ihr vollständiges Potential abrufen können. In diesem Training helfen wir Ihnen zu verstehen, wie effektiv es sein kann, die Arbeitsweise des Gehirns zu verändern. Steigern Sie die Einsatzfähigkeit von sich und Ihrem Team, um damit bewußter und zufriedener den Arbeitsalltag zu gestalten.

Inhaltliche Bausteine:

  • Auftakt klassiches Zeitmanagement
  • Persönliche Stärken und Effizienz-Potential-Analyse
  • Aktuelle Ergebnisse aus der Gehirnforschung
  • Tagesabläufe gestalten und bewußte Entscheidungen treffen
  • Optimale Leistungskurve innerhalb der unterschiedlichen Revisionsteilprozesse finden
  • Praxis-Fallstudie 1
  • Sinnvolles Erwartungsmanagement und automatisieren von Strukturaufgabenstellungen
  • Entscheidungssituationen erleichtern
  • Gezielt Raum für Zusammenarbeit schaffen ohne den eigenen Tagesablauf zu zerstören
  • Praxis-Fallstudie 2
  • Leitfaden für den Alltag & Neuronale Potentiale nutzen
  • Gemeinsames Fazit & Road Map für die Umsetzung

Referenten

Dr. Peter Bartetzky

Dr. Peter Bartetzky ist Geschäftsführer der TriSolutions GmbH. Die Schwerpunkte seiner Beratertätigkeit liegen im Aufbau und der Optimierung von Steuerungsbereichen der Banken sowie in der Entwicklung von Methoden im Zins- und Liquiditätsmanagement und in der Gesamtbanksteuerung. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Konzeption und Durchführung von Seminaren und Coachings. Vor Beginn seiner Beratertätigkeit war Dr. Bartetzky unter anderem Wertpapier- und Derivatehändler, Wertpapiermanager, stellv. Leiter Rechnungswesen, Leiter Risikocontrolling und Leiter Treasury. Er ist Mitherausgeber des „Handbuchs Liquiditätsrisiko“ und Autor des Buches „Praxis der Gesamtbanksteuerung“.

Dr. Tobias Horn

Dr. Tobias Horn ist Abteilungsleiter Gesamtbankrisikosteuerung (Enterprise Risk Management) im Bereich Risikosteuerung der Deutsche Postbank AG in Bonn und beschäftigt sich mit dem strategischen Risikomanagement und der Steuerung des Risikoprofils der Bank. Die Schwerpunkte seiner derzeitigen Tätigkeit liegen in Planung und Steuerung von Risikokapital auf Basis von risikoadjustierten Ertragskennzahlen, Analysen auf Basis der Risikotragfähigkeit und auf integrierten Gesamtbankstresstests sowie Risk Data Aggregation (BCBS #239). Außerdem beschäftigt er sich mit Fragen der Optimierung von Risikomanagement-Methoden und -prozessen. Vor dem Beginn seiner Tätigkeit bei der Deutschen Postbank AG übte er eine mehrjährige Beratertätigkeit im Bereich Gesamtbanksteuerung, Markt- und Liquiditätsrisikomanagement aus.

Judith Jaisle

Judith Jaisle ist Senior Managerin bei der PPI AG mit Schwerpunkt in den Themen Risikomanagement, Gesamtbanksteuerung und Aufsichtsrecht. In vielen Projekten ist sie an der Schnittstelle zwischen Fachbereich und IT tätig und hat in den letzten Jahren verschiedene Banksteuerungsplattformen konzipiert und eingeführt. Judith Jaisle studierte Wirtschaftsmathematik an der Universität Karlsruhe und war neben Ihrer Beratertätigkeit unter anderem verantwortlich für Softwarelösungen im Umfeld von Kalkulation und Risikosteuerung.

Walter Schauf

Walter Schauf ist Leiter des Referats Bankgeschäftliche Prüfungen in der Deutschen Bundesbank, Hauptverwaltung in Nordrhein-Westfalen. Er verfügt über langjährige Expertise im Bereich bankgeschäftlicher Prüfungen und ist vor allem mit komplexen bankgeschäftlichen Prüfungen zum Thema „Gesamtbanksteuerung/MaRisk“ betraut. Darüber hinaus fungiert er auch als Prüfungsleiter im Rahmen von Prüfungen im SSM-Kontext. Herr Schauf ist ferner an verschiedenen Experten-Arbeitsgruppen zur Entwicklung von Aufsichtskonzepten und zur Weiterentwicklung der Aufsichtspraxis beteiligt.

1.695,00

Übersicht

Termine und Veranstaltungsorte

16. Januar 2019
09:00 bis 17:00 Uhr

Dauer

1 Tage [8 CPE ~ IIA Standards]

ARC TrainingsCenter
Zeil 111
60313 Frankfurt am Main

Anmeldebedingungen und Preis

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung. Die Teilnahmegebühr für das eintägige Seminar beträgt inkl. Erfrischungsgetränken und der Dokumentation 1.780,– € zzgl. der gesetzlichen MwSt.

Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

1.695,00