Verbraucher(-kredit-)recht aktuell

Umsetzungsgesetz zur Wohnimmobilienkreditrichtlinie und weitere verbraucherkreditrechtliche Themen

Zielsetzung:

Unser Seminar vermittelt den Inhalt des Umsetzungsgesetzes zur Wohnimmobilienkreditrichtlinie. Die umfangreichen Neuerungen im Hinblick auf die vorvertraglichen Informationspflichten werden dargestellt. Es werden detaillierte Hinweise gegeben, wie die einzelnen Abschnitte ausgefüllt werden können. Weiter werden u. a. die gesteigerten Anforderungen an die Beratungspraxis und die Kreditwürdigkeitsprüfung anhand konkreter Beispiele erläutert.

Zudem werden die Auswirkungen der IDD, auch im Hinblick auf die Regelungen des verbundenen Geschäfts § 358 BGB (Darlehensvertrag), erläutert. Ebenfalls Gegenstand des Seminars sind die neuen Vorschriften der Benchmarkverordnung.

Inhaltliche Bausteine:

  • Umsetzungsgesetz zur Wohnimmobilienkreditrichtlinie:
    ESIS-Merkblatt: Erläuterungen und Ausfüllhinweise, Kreditwürdigkeitsprüfung, Beratungspflichten bei Immobiliar-Verbraucherdarlehen, Mindestanforderungen an Qualifikation und Kenntnisse von Mitarbeitern, Neuregelung bei Fremdwährungskrediten, Recht auf vorzeitige Rückzahlung und Vorfälligkeitsentschädigung, Änderungen beim effektiven Jahreszins (Preisangabenverordnung)
  • Kündigungsrecht des Darlehensnehmers: unechte Abschnittsfinanzierung als unbefristeter Kredit, neues Darlehensvermittlerrecht
  • Gesetzliche Nachbesserungen zur Kreditwürdigkeitsprüfung einschl. Haftungsfragen bei Pflichtverletzungen
  • Haftungsfragen im Zusammenhang mit Beratungsverträgen
  • IDD: Neuer Widerrufsjoker – Auswirkungen des Widerrufs des Versicherungsvertrages auf den (verbundenen) Darlehensvertrag?
  • Aktuelle Fragen des Verbraucherkreditrechts:
    Entgeltklauseln, Widerrufe wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrung
  • Benchmarkverordnung: Mit praktischen Formulierungsvorschlägen

Teilnehmerkreis

Sie profitieren als Fach- oder Führungskraft aus den Abteilungen Recht (Justitiariat), Revision, Compliance (MaRisk), Kredit (Kreditsekretariat) sowie als Rechtsanwalt, der Kreditinstitute berät.

Referenten

Dr. Markus Engel

Dr. Markus Engel

Engel, Dr. Markus, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht und Direktor Recht der Sparkasse Saarbrücken. Autor zu den Themen “Kontoführung”, “Rechtsfragen im Zahlungsverkehr” (u. a. über Sparkassenverlag), “Bearbeitung von
Pfändungsmaßnahmen” und “Firmenkredit”. Promotion zu dem Thema: “Haftung der Kreditinstitute bei Finanzierung von Anteilen an geschlossenen Immobilienfonds”. Referent u. a. an mehreren Sparkassenakademien.
ARC Institute

Über das ARC-Institute

Das ARC-Institute liefert mit dem Audit Research Center wichtige Impulse zur Weiterentwicklung der Revisionsbranche. Der Zielfokus richtet sich auf die Vernetzung zwischen Wissenschaft und Praxis. Dabei steht die Weiter- und Neuentwicklung in Kooperation mit Revisoren, Unternehmen und Verbänden im Fokus, um die Praxisnähe zu erhalten und implementierungsfähige Methoden, Tools sowie Konzepte zu entwickeln. Die im Dialog mit Branchenexperten erarbeiteten Ergebnisse dienen der Praxis heute als Leitfaden und Adaptionsmöglichkeiten, um den Gesamtnutzen des Unternehmens langfristig und nachhaltig mit einer innovativen Revisionsarbeit steigern zu können.

Im Sinne des Thought Leadership Gedankens steht das ARC Institute mit dem Audit Research Centerfür Themenführerschaft und Vorausdenken im Bereich Interne Revision.

Gegenwärtig unterstützt das ARC Institute im Rahmen von Forschungs-, Beratungs- und Personalentwick-lungsprojekten nicht nur führende supranationale Institutionen, sondern auch zahlreiche börsennotierte Unternehmen in den drei deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz.

Anmeldung

830,00

Übersicht

Termine und Veranstaltungsorte

03.03.2020, 09:30-17:00 
Frankfurt a.M.

Dauer

1 Tag [7 CPE ~ IIA Standards]

Code-Sharing Seminar

Anbieter:
VÖB-Service GmbH
Co-Veranstalter:
ARC Institute

Methodik

Interaktiver Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Fallstudien, Reflexion

Teilnahmebedingungen und Preis

Die Teilnahmegebühr beträgt 830,- Euro und ist umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung. Bitte zahlen Sie die Teilnehmergebühr direkt nach Erhalt der Rechnung. Der Preis beinhaltet die Teilnahme an den Vorträgen der jeweils gebuchten Veranstaltung, Kaffeepausen sowie Seminarunterlagen.

Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Anmeldung

830,00