Rechtsgrundlagen für Kreditgeschäfte

Vertragliche Rahmenbedingungen und Sicherheiten

Zielsetzung:

Die Rahmenbedingungen für das Kreditgeschäft werden durch eine Vielzahl gesetzlicher Bestimmungen vorgegeben.

Während das KWG wesentliche Vorgaben zur internen Organisation der Banken regelt, finden sich vor allem im BGB zahlreiche Bestimmungen, die Auswirkungen auf die Rechtsbeziehung zwischen Bank und (Kredit-) Kunden haben. Über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus werden Kreditverhältnisse, aber auch vertragliche Regelungen, allgemeine und besondere Bedingungen und individuelle Absprachen gestaltet.

Sie erhalten in unserem Seminar einen Überblick über die Rechtsgrundlagen und die Vertragsbeziehungen zwischen Bank und Kunde.

Inhaltliche Bausteine:

  • Rechtsgrundlagen: KWG, MaRisk, Vertragsrecht
  • Kreditvertrag
  • Verbraucherdarlehen
  • Kreditnehmer: natürliche und juristische Personen, sonstige Personenvereinigungen
  • Kreditsicherheiten: Bürgschaft, Mitverpflichtung, sicherungsähnliche Erklärungen, Sicherungsabtretung, Eigentumsvorbehalte
  • Pfandrecht, Sicherungsübereignung und Grundschuld

Teilnehmerkreis

Sie profitieren als Fach- oder Führungskraft im Kreditgeschäft, in der Kundenberatung sowie Marktfolge Aktiv.

Referenten

Jens Eigenfeld

Jens Eigenfeld

Eigenfeld, Jens, ist seit Abschluss seines wirtschaftswissenschaftlichen Studiums an der Ruhr-Universität Bochum im Jahr 2006 als Unternehmensberater mit den Schwerpunkten Sanierung/Krise, Strategie und Rechnungswesen/Controlling tätig. Gleichzeitig führt Herr Eigenfeld regelmäßig Seminare in den Themenkomplexen “Immobilienfinanzierung”, “Bonitätsanalyse im Privat-, Gewerbe- und Firmenkundengeschäft” sowie “Rating und Basel II/III” für diverse Großbanken durch.
ARC Institute

Über das ARC-Institute

Das ARC-Institute liefert mit dem Audit Research Center wichtige Impulse zur Weiterentwicklung der Revisionsbranche. Der Zielfokus richtet sich auf die Vernetzung zwischen Wissenschaft und Praxis. Dabei steht die Weiter- und Neuentwicklung in Kooperation mit Revisoren, Unternehmen und Verbänden im Fokus, um die Praxisnähe zu erhalten und implementierungsfähige Methoden, Tools sowie Konzepte zu entwickeln. Die im Dialog mit Branchenexperten erarbeiteten Ergebnisse dienen der Praxis heute als Leitfaden und Adaptionsmöglichkeiten, um den Gesamtnutzen des Unternehmens langfristig und nachhaltig mit einer innovativen Revisionsarbeit steigern zu können.

Im Sinne des Thought Leadership Gedankens steht das ARC Institute mit dem Audit Research Centerfür Themenführerschaft und Vorausdenken im Bereich Interne Revision.

Gegenwärtig unterstützt das ARC Institute im Rahmen von Forschungs-, Beratungs- und Personalentwick-lungsprojekten nicht nur führende supranationale Institutionen, sondern auch zahlreiche börsennotierte Unternehmen in den drei deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz.

Anmeldung

1.320,00

Auswahl zurücksetzen

Übersicht

Termine und Veranstaltungsorte

23.06.2020 – 24.06.2020, 09:30 – 16:30
Bonn

25.11.2020 – 26.11.2020, 09:30 – 16:30
Frankfurt a.M.

Dauer

2 Tage [14 CPE ~ IIA Standards]

Code-Sharing Seminar

Anbieter:
VÖB-Service GmbH
Co-Veranstalter:
ARC Institute

Methodik

Interaktiver Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Fallstudien, Reflexion

Teilnahmebedingungen und Preis

Die Teilnahmegebühr beträgt 1320,- Euro und ist umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung. Bitte zahlen Sie die Teilnehmergebühr direkt nach Erhalt der Rechnung. Der Preis beinhaltet die Teilnahme an den Vorträgen der jeweils gebuchten Veranstaltung, Kaffeepausen sowie Seminarunterlagen.

Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Anmeldung

1.320,00

Auswahl zurücksetzen